Miete nach Mass

Vieles von dem, was die Qualit√§t des Wohnens ausmacht, wird durch den Mietvertrag (mit)bestimmt.. Die wok setzt sich daf√ľr ein, dass interessierte MieterInnen st√§rker auf ihren Wohnbereich Einfluss nehmen und ihre Wohnqualit√§t durch Eigeninitiative steigern k√∂nnen. Den Mieterinnen werden vermehrt Mitwirkungs- und Gestaltungsm√∂glichkeiten in ihrem Wohnumfeld angeboten, um so die Identifikation mit der Wohnung, dem Haus, der Nachbarschaft und dem Quartier zu best√§rken. Um dieses Ziel zu erreichen orientiert sich die wok bereits seit 2001 am Mietmodell der Stiftung Wohnqualit√§t (www.wohnqualitaet.ch).


Der Mustermietvertrag der Stiftung Wohnqualit√§t geht in drei wichtigen Punkten √ľber den Normalfall hinaus :

- Mitgestaltung in Wohnung, Haus und Garten
- Gemeinsame Selbstverwaltung des Hauses soweit erw√ľnscht
- Mitbestimmung bei der Mieterauswahl

Bei einem Neubau- oder Umbauprojekt k√∂nnen die k√ľnftigen MieterInnen den Innenausbau in einem vorgegebenen Rahmen mitgestalten. Deshalb werden 5 - 10 j√§hrige, indexgebundene Vertr√§ge abgeschlossen. Die MieterInnen organisieren ihr Zusammenleben im Rahmen eines Hausvereins gemeinsam (Hausordnung, Gestaltung und Pflege der Umgebung). Falls erw√ľnscht k√∂nnen sie auch die Hausverwaltung (teilweise) selbst √ľbernehmen. Bei sp√§teren Mieterwechseln besteht ein Vorschlagsrecht der Hausvereine.